Yoga mit Kindern

Yogalino

Ihr Lieben, die Jungs und ich machen zuhause ab und an gemeinsam Yoga. Yoga mit Kindern ist eine tolle gemeinsame Erfahrung, alle konzentrieren sich währenddessen nur aufeinander und es ist mitunter auch sehr lustig gemeinsam über die Figuren zu lachen. Wenn man Yoga mit Kindern macht, lernen beide, Eltern wie Kinder, zur Ruhe zu kommen und in sich hineinzuhorchen. Gerade in unserem stressigen Alltag, kann so eine gemeinsame Ruhepause oft Wunder bewirken und alle sind hinterher zumindest etwas entspannter. Was man beim Kinderyoga beachten sollte, könnt ihr hier nachlesen.

Wir sind weit davon entfernt, es regelmäßig zu machen, aber das Wichtigste an Yoga mit Kindern ist doch, dass es spielerisch geschieht und allen Spaß macht. Die Lösung heißt

Yogalino

Ein tolles Kartenspiel, dass diese Anforderungen erfüllt und für dessen Vorbereitung man (außer etwas Platz und eine Unterlage) nichts weiter braucht. (Ich betreibe hier keine bezahlte Werbung, sondern bin einfach von dem Produkt überzeugt. Wer es kaufen möchte, hier ist der Link)

Yogalino sind kleine, runde Karten in einem sehr hübschen Design und werden mit einem Stoffbeutel geliefert. Sie sind relativ robust, d.h. aus Karton.

Jeder darf reihum aus dem Beutel eine Karte ziehen, die dort abgebildete Yogafigur vormachen und alle anderen tun es ihm gleich. Ist die Yogaübung noch nicht bekannt, kann man sie in einem Büchlein nachlesen. Alle verbleiben dann so lange in dieser Yogastellung, wie es für jeden einzelnen passt. Danach ist der nächste dran.

Schluss ist, wenn alle Karten gezogen wurden, oder früher, wenn jemand nicht mehr mag.

Ich finde dieses spielerische Element eines Kartenspiels sehr nett und es macht allen Beteiligten viel Spaß.

Probiert es aus!

In diesem Sinne schönes Yoga mit Kindern,

Eure Giulia

 

P.S. Mein Vorschulkind spielt zur Zeit besonders gern Yogalino, da er die schöne Schrift schon selbst lesen kann (auch wenn ich das Symbol mit der Hand verdecke, damit er wirklich lesen kann).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: