Wann ich blogge

Wann ich blogge

Ihr Lieben, Ihr wisst, dass ich quasi zwei Vollzeitjob habe: meine Familie und meinen Beruf. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Eure meist gestellte Frage lautet, wann ich blogge ? Sicherlich könnte man meinen, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf schon die gesamte zur Verfügung stehende Zeit auffressen würde.

Weil mir echte Quality Time wichtig ist, blogge ich natürlich nicht, wenn ich gerade zeit mit meinen Kindern verbringe. Die zeit bis sie ins Bett müssen ist ohnehin schon zu kurz.

Daher vermutete gestern eine Freundin, dass ich bestimmt die Zeit zum Bloggen nützen würde, während sie z.B. allwöchentlich mit ihrer Tochter GNTM gucken würde. Sie schrieb mir, dass sie ihrer Tochter jedes Mal sagen würde, das sei reine Zeitverschwendung.

Haben wir nicht alle diese sinnlosen Zeitfresser, derer wir uns gar nicht bewusst sind? Ob es das ewige Surfen im Internet ist, das sinnentleerte TV gucken, oder was auch immer? Jetzt sagen viele von Euch bestimmt, ja, aber das muss doch auch mal sein!

Entspannung muss auch sein

Stimmt, soll es ja auch. Sich einfach mal berieseln lassen, tut auch gut. Einfach mal nichts tun, auf der Couch liegen und sich fallen lassen. Der täglichen Anspannung MUSS auch Entspannung folgen.

Da auch ich diese Entspannung mehr als nötig habe, ist die Frage, wann ich blogge immer noch unbeantwortet.

Also, wann ich blogge 

Ich hab Euch ja schon mal davon berichtet, dass ich viel als Mama Taxi unterwegs bin. Meine Söhne gehen z.B. zum Chor, Klavier, Geige und spielen Fußball. Das sind allein 4 Stunden in der Woche, in denen ich in der Regel nur rumsitze und zugucke. Seit ich mit dem Bloggen angefangen habe, habe ich nun meistens meinen Laptop dabei uns schreibe etwas, wenn mir danach ist.

Mit laptop auf einer Parkbank schreiben
wann ich blogge z.B. während des Fußballtrainings

Early Bird

Ansonsten bin ich der absolute Frühaufsteher der Familie, ein angeborener Early Bird. Leider unterscheidet mein Biorhythmus nicht zwischen Arbeitswoche und Wochenende, also bin ich auch Samstags und Sonntags mit langem Abstand als erste wach. Vielleicht ist es schon die senile Bettflucht;-) Also genieße ich die Ruhe im haus, wenn noch alle schlafen und die Küche wird zu meinem Büro. Bei einer erstens Tasse Tee schreibe ich auch dann gerne.

Olé Olé, FCB

Als ausgesprochene Fußballfans gucken meine Jungs gern mal Fußballspiele im TV. Die Kleinen dürfen mitgucken, wenn es mal ein Nachmittagsspiel ist, mein Mann guckt gern auch abends z.B. wenn ein Champions League Spiel ist. Wieder eine herrliche Zeit, mich zurückzuziehen und meinem Hobby nachzugehen. Oder ich gehe schon ins Bett:-)

Balance

Als berufstätige Mama muss man ohnehin ein gewisses Organisationstalent aufbringen, da fällt es eigentlich nicht schwer, die bisher unsichtbaren Zeitlücken sinnvoll zu füllen. Man muss sich ihrer nur erst mal bewusst werden. Und ich meine hiermit NICHT, dass jede Pause mit anderen Aktivitäten zugestopft werden soll. Wie immer im Leben ist die richtige Balance wichtig. Mich entspannt es, für Euch zu schreiben. Meinen Gedanken freien Lauf zu lassen und mir beim Schreiben der mir am herzen liegenden Themen bewusst werden. Es ist ein Ventil, das mir gut tun.

Ich hoffe, es kommt etwas davon bei Euch an.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute, entspannte zeit.

Alles Liebe, Eure Giulia

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen